Backlinks sind Links, die von einer anderen Website auf Ihre Website verweisen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich dabei um Textlinks oder grafische Links handelt. Es gibt verschiedene Arten von Backlinks:

  • Backlinks mit Follow Attribut: Diese Backlinks “vererben” den Pagerank der jeweiligen Seite an das Linkziel.
  • Backlinks mit NoFollow Attribut: Diese Backlinks “vererben” kein Linkjuice an die verweisende Seite.

Im folgenden Tutorial beleuchten wir die Frage welchen Effekt Backlinks auf das Ranking Ihrer Website haben und wie Sie Backlinks aufbauen können. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob es Sinn macht Backlinks zu mieten oder zu kaufen.

Brauche ich überhaupt Backlinks?

570136_web_R_K_B_by_Gerd-Altmann_pixelio.de_Wenn Sie Ihre Website für sich selbst gestaltet haben und kein Interesse an Kunden oder Lesern haben, dann ist dieser Artikel für Sie ohne Interesse.

Wenn Sie jedoch neue Kunden suchen und den Traffic auf Ihrer Website steigern möchten, dann sind Backlinks genau Ihr Thema. Schließlich ist die Anzahl und Qualität der eingehenden Links immer noch der wichtigste Hinweis für Google, ob eine Seite relevant ist oder nicht. Davon hängt in weiterer Folge das Ranking Ihrer Website in den Google Suchergebnissen ab. Je höher Ihre Homepage platziert wird, desto besser.

Schließlich konzentriert sich das Interesse der potentiellen Kunden auf die erste Seite der Suchergebnisse und genau dort wollen Sie ja hin, oder? Also kommen Sie nicht umhin sich auf die Suche nach Backlinks zu machen. Sie können diese selbst aufbauen, mieten oder kaufen. Doch dabei ist einiges zu beachten.

Wie funktioniert das?

Bevor Sie wie wild Backlinks aufbauen zu beginnen, sollten Sie folgende Überlegungen anstellen:

  1. Verfüge ich über genügend Fachwissen und Zeit, um regelmäßig Links aufzubauen?
  2. Kenne ich alle Risiken oder sollte ich mich vor dem Start erst von Profis beraten lassen?
  3. Für welche Keywords möchte ich gut gerankt werden?
  4. Welche Linkpartner arbeiten in der gleiche Branche und sind relevante Größen?
  5. Habe ich Kontakte zu diesen Unternehmen/Kunden/Lieferenten und kann ich diese nutzen?
  6. Welche Linkspreise sind für die Miete oder den Kauf von Links realistisch?
  7. Gibt es Arbeitsbereiche, die ich auslagern möchte?

Die Antworten auf diese Fragen geben Ihnen bereits den Rahmen für die anstehenden Arbeiten vor.

Kann ich das selbst machen?

Je größer das Unternehmen, desto sinnvoller erscheint es Teile, oder den gesamten Linkaufbau an Profis auszulagern. Diese erstellen Ihnen ein schlüssiges Gesamtkonzept und zeigen Ihnen Vor- und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten. Budget und Ziele sind vorab definiert, Sie können sich nach Beauftragung voll auf das Controlling konzentrieren.

Wenn Sie genügend Fachwissen und Zeit mitbringen und sich für das Thema interessieren, dann nichts wie rein ins Vergnügen. Wenn Sie jedoch ehrlicherweise zugeben müssen, dass Ihnen für den regelmäßigen Linkaufbau zu wenig Zeit übrig bleibt, dann holen Sie sich einfach Verstärkung an Bord. Lesen Sie hier worauf Sie beim Outsourcing von Linkaufbau achten sollten.

Mieten oder Kaufen, das ist hier die Frage

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihre bestehenden Links durch Backlinks mieten oder kaufen aufzufetten, dann haben Sie mehrere Möglichkeiten.

  • Miete: Sie mieten einen Link zu einem vorher vereinbarten Preis bei einem Webmaster für einen vorher definierten Zeitraum. Der Link bleibt solange online, bis dieser vereinbarte Zeitraum abgelaufen ist.
  • Kauf: Sie kaufen einen Link zu einem vorher vereinbarten Preis. Der Link bleibt für immer auf der Website Ihres Partners bestehen.

Die Marktplätze

Die Miete und der Kauf von Backlinks ist längst ein eigener Markt im Web geworden. Einige Dienstleister bieten Ihnen an, Backlinks zu mieten oder zu kaufen und garantieren Ihnen Anonymität bis zum Vertragsabschluss. Der Handel findet auf einer Plattform statt, die vom Dienstleister zur Verfügung gestellt wird und nur von Kunden und Anbietern einsehbar ist. Auch bei uns können Sie Backlinks mieten.

Hier handelt es sich um seriöse Anbieter, die Ihnen vor dem Kauf oder der Miete des Links alle für Sie relevanten Zahlen liefern. Im eigenen Kundenkonto können Sie jederzeit nachvollziehen, welche Links Sie gekauft oder gemietet haben und wie lange diese noch online sein werden.

Folgende Anbieter können wir Ihnen hierzu wärmstens empfehlen:

  • Buywords: Vermietet Backlinks auf Seiten anderer Benutzer. Sie können die Links selbst zwei Tage lang wieder kostenfrei entfernen. Im Anschluss wird pro Tag abgerechnet.
  • everlinks: Verkauft Ihnen Backlinks in Form von Artikeln auf den Seiten von anderen Benutzern. Sie wählen selbst das Keyword und die zu verlinkende URL. Im Anschluss erhalten Sie Angebote von anderen Webmastern.

Die Internet Agenturen

Immer mehr Internet Agenturen bieten ein All-in-One Paket für Ihre Kunden an. Dazu gehört auch die Suche nach potentiellen Linkvermieter und Linkverkäufern. Leider findet diese Suche oftmals per Massenmail statt. Als Webmaster haben Sie sicherlich schon oft Mails mit Inhalten wie “Werbeparter gesucht” oder “Interessante Möglichkeiten für Ihre Website” erhalten.

Diese Agenturen scannen das Web anhand von Parametern nach möglichen Linkpartner und schreiben diese wahllos an. Sie verfügen im Normalfall über einen interessanten Kundenstamm in verschiedenen Branchen und könnten Ihnen sicherlich auch für Sie interessante Linkverkäufer anbieten.

Recherchieren Sie im Netz Informationen über die Agentur und bleiben Sie bei der ersten Kontaktaufnahme vage. Vermeiden Sie unbedingt den Text Linkkauf oder Linkmiete im Betreff oder im Text, sondern umschreiben Sie Ihren Wunsch.

Die Unseriösen

Wenn Sie ein Inserat mit dem Titel “10.000 Backlinks in 5 Minuten zum Preis von nur € 19.90” finden, dann handelt es sich genau um das wonach es auf den ersten Blick aussieht. Solche Lockangebote bringen Ihrer Website gar nichts. Im Gegenteil: Sie können Ihrer Webseite hiermit sogar langfristig schaden! Der Aufbau von Links funktioniert nicht in wenigen Minuten, sondern erfordert viel Einsatz und Wissen, daher Finger weg von solchen unseriösen Angeboten.

Vorsicht Falle!

Die Miete und der Kauf von Backlinks wird in den Webmasterrichtlinien von Google dezitiert ausgeschlossen. Google prüft Websites auf das “rechtmäßige Zustandekommen von Backlinks” und reagiert, wenn die Herkunft von Links fraglich erscheint. Reagiert ein Webmaster nach einer Ermahnung nicht in der Form, dass er unerwünchte Links entfernt, kann das eine Rückstufung in den Suchergebnissen von Google zur Folge haben.

Hält sich der Webmaster in weiter Folge immer noch nicht an Googles Webmasterrichtlinien, kann das sogar einen sogenannten Penalty und damit den Rauswurf aus den Suchergebnissen zur Folge haben. Eine Wiederaufnahme ist mittels Antrag zwar möglich, doch diese benötigt Zeit und ist nicht garantiert.

Sie sollten daher die Miete oder den Kauf von Backlinks Profis überlassen, um bei offensichtlich gekauften Links nicht eine Abstrafung durch Google zu riskieren.

Fazit

Backlinks sind das Um und Auf für den Erfolg einer Website in den Rankings von Google. Der Aufbau erfordert Fachwissen, Zeit und Kreativität. Besonders heikel sind die Miete und der Kauf von Backlinks. Wenn Sie daran Interesse haben, dann wenden Sie sich an einen Fachmann und lassen Sie sich vor dem Start sämtliche Risiken genau erklären.

Selbstständig Links zu kaufen oder zu mieten ist mit Risiken behaftet, wenn Sie dieses vermeiden wollen, dann beauftragen Sie am besten einen Fachmann damit.

Bildquelle: Gerd Altmann /pixelio.de