Matt Cutts, oberster Spamfighter von Google hat sich in seinem neuesten Video dem Thema “Updates von News Artikeln” angenommen und gibt Tipps, wie man diese am Besten aus SEO Sicht gestalten sollte.

Jeder Webseitenbetreiber kennt das “Problem”. Da schlägt plötzlich eine sensationelle Neuigkeit wie ein Blitz aus heiterem Himmel ein. Der Artikel ist geschrieben und publiziert, doch wie geht es nun weiter? Ist es besser jedes Update in einen neuen, eigenen Beitrag zu verpacken, oder sollte der Orginialartikel einfach um die Updates ergänzt werden?

Wikipedia macht es richtig

Matt Cutts hat hier eine eindeutige Präferenz. Er empfiehlt das regelmäßige Updaten des Originalartikels und nennt ein Beispiel dafür, wie es richtig gemacht wird. Seiner Ansicht nach ist es ideal alle Inhalte auf einer einzigen Seite zu konzentrieren. Damit hat der PageRank ein klares Ziel, die Leser sind nicht überfordert und finden alles was sie suchen auf einer einzigen Seite.

Manchmal sieht man User, die den Content einer sich weiter und weiter entwickelnden Geschichte auf mehrere Seiten aufteilen, ohne diese zu verlinken. Damit verlieren sie automatisch Leser, das ist keine ideale User-Experience. Wikipedia macht es laut Cutts richtig. Hier gibt es je Thema eine Seite, die sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, da der Content je nach Aktualität ergänzt wird. Der Leser findet alles was er sucht auf einer einzigen Seite.

Identifizieren Sie sich

Cutts rät dazu die Google News Dokumentation zu lesen, hier finden sich spezielle Meta-Tags, die man bei News verwenden sollte. Google Authorship ist ein weites Thema, das helfen kann, die Rankings von aktuellen News bei Google zu verbessern. Gleichzeitig erleichtere es Google Authorship der Suchmaschine zu verstehen, wer den Beitrag verfasst hat und welche Autorität er zu diesem Thema besitzt.

Wie Sie den Wikipedia-Style nachbauen

Mit dem viel genutzten WordPress ist es noch nicht einmal so schwierig Wikipedia nachzubauen. Nachdem ich von dieser Neuerung gehört habe, haben wir uns gleich mal dran gemacht unsere Anleitungen z.B. zum Thema Keyword Recherche zu optimieren.

Alles was Sie tun müssen ist das Plugin TOC+ zu installieren. Dieses fügt an der gewünschten Stelle ein Inhaltsverzeichnis mit sämtlichen im Artikel befindlichen Überschriften ein. So muss der Leser nicht Informationen lesen, die ihn gar nicht interessieren. Das schöne ist, dass Sie diese Plugin sehr stark anpassen können, sodass es sich perfekt in Ihren Blog integriert.