In Teil 1 von “7 Tipps für mehr organische Klicks” haben wir beschrieben, was Suchmaschinenoptimierung in den Google Suchergebnissen beeinflussen und wie das Ergebnis erfolgreicher SEO Arbeit aussehen kann. Nun wollen wir darangehen, Ihre Webseite besonders herauszustreichen und präsentieren Ihnen sieben Erfolgstipps.

Die Aufmerksamkeitsspanne, die der User Ihrer Webseite in den Suchergebnissen widmet, dauert durchschnittlich nur zwei Sekunden. Daher ist es besondern wichtig, Ihren Link möglichst attraktiv herauszuputzen und zu präsentieren. Dazu haben wir folgende Tipps für Sie parat:

Nutzen Sie Rich Snippets

rich snippets iphone5Rich Snippets sind Erweiterungen, die Ihren Link in den Suchergebnissen hervorheben und den Blick des Betrachters auf Ihren Link lenken.

Es gibt verschiedene Arten von Rich Snippets, besondern beliebt sind Bewertungen mit Sternen. Diese werden oft bei Artikeln von Shops eingesetzt.

So sticht Ihr Link heraus und wird vom User als besonders relevant wahrgenommen.

Peppen Sie Ihren Link mit Rich Media auf

richt media womit verputz man einen grillkaminRich Media ist eine weitere gute Möglichkeit für Aufmerksamkeit in den Suchresultaten zu sorgen. Rich Media bietet vielfältige Möglichkeiten.

Videos, Fotos oder das Google Authorship generieren erfahrungsgemäß wesentlich mehr Klicks als reine textbasierende Links. Werfen wir doch einen Blick auf die Art und Weise, wie Google Rich Media nutzt, um dem User ein möglichst exaktes Suchergebnis auf seine Anfrage zu bieten:

Google kann unterscheiden, ob der User eine Anleitung oder Expertenrat sucht, und variiert daher die Anzeige von Medieninhalte. Das sind je nach Anfrage ein “How to Videos”,  Fotos, oder Artikel von Experten. rich snippets iphone5Nutzen Sie diese Möglichkeit und peppen Sie Ihr Angebot auf.

Wie Sie sofort erkennen können, stechen mit Rich Media versehene Links deutlich aus der Masse der Suchergebnisse heraus und lenken den Blick genau auf das Ziel.

Die 7 Tipps für mehr organische Klicks

  1. Schaffen Sie eine starke Marke: Google liebt starke Brands und reiht diese gerne vor Mitbewerbern. Konsumenten vertrauen Marken, weil sie diese kennen.
  2. Konzentrieren Sie sich auf die Meta Tags “title” und “description”:  Die beiden Meta Tags scheinen in den Suchergebnissen auf, Sie sollten diese daher besondern sorgfältig erstellen, um dem User einen Eindruck davon zu geben, was ihn auf Ihrer Webseite erwartet.
  3. Ein starkes SEO Fundament gibt Sicherheit: Eine umfassende OnSite Optimierung stellt sicher, dass Ihre Webseite über eine klare Struktur verfügt und die Usability gewährleistet ist. Themenrelevante Interne Links und Breadcrumbs dürfen nicht vernachlässigt werden.
  4. Verwenden Sie Rich Snippets: Die kleinen Schnippsel wirken Wunder, wenn Sie Aufmerksamkeit erregen wollen.
  5. Nutzen Sie Google Authorship: Alle reden darüber, doch nur die wenigsten verwenden Sie derzeit. Seien Sie Ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus und verknüpfen Sie Ihre Inhalte mit einem Google+ Profil. So werden Sie nicht nur in den Augen von Google, sondern auch in den Augen Ihrer Kunden zu einer Autorität auf Ihrem Gebiet.
  6. Rich Media schafft Aufmerksamkeit: Fotos und Videos bieten dem User Zusatznutzen und werden gerne geklickt.
  7. Überprüfen Sie Ihren Link in den Suchresultaten: Sie haben alle Tipps beherzigt und umgesetzt? Wunderbar, doch die Zeit bleibt nicht stehen. Überprüfen Sie regelmäßig die Anzeige Ihrer Links in den Suchergebnissen und testen Sie neue Varianten. Nur so bleiben Sie up to date.

Fazit

Suchmaschinenoptimierung alleine ist zuwenig für den monetären Erfolg Ihrer Webseite. Wenn Sie es schaffen gute Resultate in den Google Rankings zu erzielen, dann sollten Sie gleichzeitg Ihre Aufmerksamkeit auf das Erscheinungsbild Ihrer Links richten.

Sorgen Sie dafür dass Sie aus der Masse hervorstechen und Ihre Klickraten und Umsätze werden kontinuierlich steigen.